Ohrreiniger für Hunde

hunde-ohren-reinigenNicht nur der Mensch benötigt eine regelmäßige und vor allem gründliche Ohrenpflege. Auch bei unseren geliebten Haustiere ist ab und an das Putzen des Ohren angesagt. Wichtig ist es dabei so vorzugehen, dass der Hund keine Verletzungen davon trägt. Hierfür gibt es geeignete Hilfsmittel wie Ohrreiniger für Hunde. Diese speziellen Hunde Ohrenreiniger kosten nicht viel und dienen als Hilfe zum Ohrenschmalz Entfernen bei Hunden. Nicht jeder Hund mag diese notwendige Prozedur. Einige Vierbeiner jedoch können sich dabei auch richtig entspannen.

Ohrenspülungen und Reinigungspads

Es gibt Ohrentropfen und Ohrenspülungen für Hunde. Diese sind die gängigsten Ohrreiniger für das Haustier. Etabliert haben sich zum Beispiel der Pro Pooch Ohrenreiniger für Hunde in der 250 ml Flasche. Dieser wird auf Pflanzenbasis hergestellt und weist einen natürlichen pH-Wert auf, damit das Innenohr möglichst schonend behandelt wird. Die Inhaltsstoffe weichen das Ohrenschmalz auf, so kann das Ohr durch die zusätzlich mitgelieferten Ohrtücher oder Wattestäbchen optimal gereinigt werden.

Ebenfalls beliebt sind die klassischen Reinigungspads für Haustiere, erhältlich hier. Diese sind preislich gesehen etwas niedriger angesiedelt und wurden zur manuellen Entfernung von Ohrenschmalz bei Hunden entwickelt. Dabei wurden die Reinigungspads bereits in eine Lösung getränkt. Diese weist einen leicht sauren pH-Wert auf. Diese Pads sind vor allem für unterwegs eine praktische Hilfe zur sanften Ohrreinigung beim Hund. Man wickelt ein derartiges Pad einfach um den Finger und säubert dann sanft die Innenseite des Hundeohrs bis hin zum äußeren Gehörgang. Generell werden sie in der Regel anfangs 3 mal am Tag angewendet, später einmal täglich. Hier sollte man sich jedoch nach dem Bedarf richten. Oftmals reicht es auch aus 1-2 mal in der Woche das Ohr zu säubern. Der Hersteller 8 in 1 hat empfehlenswerte Pads herausgebracht, was viele Tests der Vergangenheit zeigten.

Pro Pooch Ohrenreiniger für Hunde

Pro-Pooch-Ohrenreiniger-hunde

Produktdetails:

  • Auf pflanzlicher Basis
  • 250 ml Flächschen
  • pH-neutral
  • 5 Mitgelieferte Ohrtücher
  • 5 Mitgelieferte Wattestäbchen

Ohren beim Hund richtig reinigen – Anleitung

Es gibt also unterschiedliche Methoden, um die Ohren des Hundes wieder sauber zu bekommen. Man sollte jedoch niemals spitze Gegenstände zum Entfernen des Ohrenschmalzes nehmen. Dies gilt genauso wie beim Menschen. Zudem gilt auch beim Hund, dass das Ohrenschmalz eine Schutzfunktion hat, demnach sollte man nicht zu viel entfernen und nicht zu tief ins Ohr hineingehen. Folgendermaßen kann man bei der Reinigung des Hunde-Ohrs vorgehen:

  • An der Ohrmuschel des Vierbeiners wird diese mittels des eigenen Fingers an der Spitze behutsam nach oben gezogen. Also senkrecht vom Ohr in Richtung der Zimmerdecke. Da nun der Ohrkanal des Tieres geöffnet ist, kann mit der Reinigung begonnen werden.
  • Eine Hunde Ohrreiniger Lösung – notfalls auch Olivenöl als Hausmittel wird zum Reinigen des Ohres verwendet. Da der Ohrkanal nun gut zugänglich ist wird diese Flüssigkeit vorsichtig in das Ohr laufen gelassen. Obwohl dieser Vorgang nicht schmerzt weigern sich viele Hunde. Hier muss man also behutsam vorgehen.
  • Wenn die Flüssigkeit erfolgreich im Ohr des Tieres hineingeflossen ist, kann der Hund erst einmal wieder ruhen. Die Ohrenreiniger Lösung verbleibt nun weiter im Ohr und löst das Ohrenschmalz.
  • Etwa eine Minute lang werden nun die Finger der Backe des Hundes entlang gelegt. Diese sollen hier auf und abgleiten. Der Daumen greift hierbei stets um das Ohr herum – unterhalb des Ohres beginnend. Hier arbeitet man sich bis zur Nasenspitze hoch. Wenn man nun ein etwa blubberndes Geräusch hört, dann weil die Flüssigkeit im Ohr des Hundes zu arbeiten beginnt. Das Cerumen wird auf diese Weise gelöst, für den Hund entsteht nicht selten ein angenehmes Gefühl.
  • Anschließend kann der Hund beginnen sich zu schütteln. Dadurch wird der Effekt nochmals verstärkt. Um die Flüssigkeit bestmöglich nach Außen zu befördern empfiehlt sich das Arbeiten außerhalb der eigenen 4 Wände.
  • Mittels eines fusselfreien Tuches oder Reinigungspads kann der Gehörgang gereinigt werden. Hierzu eignet sich auch spezielle Watte für den Hund. Der Gehörgang lässt sich allerdings nur schwer erreichen, da er bei Hunden größer ist als beim Menschen.
  • Am Ende des Vorgangs wird das Ohr inspiziert. Es sollte nun weitestgehend vom Ohrenschmalz befreit sein, wenn der Ohrreiniger für Hunde sein Bestes getan hat. Wenn nicht wird der Vorgang nochmals zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt.

Vorsicht bei Hausmittel für die Ohrreinigung beim Hund

Im Internet gibt es viele Hausmittel, die zum Reinigen des Hundeohrs empfohlen werden. Nicht alle Hausmittel, die beim Menschen funktionieren eignen sich jedoch auch beim Hund. Die Mittel sollten möglichst neutral und befreit von chemischen Zusätzen sein. Um das Cerumen zu entfernen kann sich auch etwas Kamille in Wasser als Tropfen eignen oder eben sanfte Öle wie Walnussöl oder Mandelöl. Bedingt kann auch Olivenöl hilfreich sein. Am besten sind die eigens für den Hund angefertigten Sicherheits-Wattestäbchen geeignet, um das Cerumen beim Hund sanft zu entfernen. Die für den Menschen erhältlichen Wattestäbchen könnten möglicherweise das Innenohr verletzten.