Mit Wasserstoffperoxid Ohrenschmalz entfernen

22. Juli 2018 Aus Von Redaktion

Wasserstoffperoxid, dessen chemischer Name H2O2 lautet, wird seit Jahren als wirksames Mittel bei der Behandung von Ohrenschmalz verwendet. Die Verwendung von leicht dosierbaren Ohrentropfen (etwa auf Wasserstoffperoxid Basis) ist nicht nur eine kostengünstige Art der Behandlung, sondern wird von Ärzten auch als erste Option zur Behandlung empfohlen. Der Vorteil der Behandlung von Ohrenschmalz mit Wasserstoffperoxid ist das geringere Riskio von Komplikationen.
Dennoch sollte vor dieser Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

So wendet man Wasserstoffperoxid im Ohr an

Link klicken, um diese 3% Wasserstoffperoxid Lösung bei Amazon zu kaufen

Viele Ohrentropfen zum entfernen von Ohrenschmalz enthalten als Wirkstoff Wasserstoffperoxid. Es wird desinfizierend und desodorierend. Das Ohrenschmalz schäumt auf, mit dem Ergebnis dass das Ohrenschmalz weicher wird und sich leichter entfernen lässt.

Hier eine generelle Anleitung zur Anwendung:

  1. Auf die Seite legen, so dass ein Ohr frei nach oben gerichtet ist
  2. Die angegebene Anzahl an Ohren Tropen in den Gehörgang einträufeln.
  3. Etwa 3-5 Minuten warten, bis das schäumen gestoppt hat und der Schaum in sich zusammengefallen ist.
  4. Aufstehen und die Flüssigkeit aus dem Ohr in ein Papiertaschentuch ausgiessen.
  5. Den Prozess am zweiten Ohr wiederholen

Bei sehr stark verhärtetem Ohrenschmalz muss diese Prozedur über mehrere Tage wiederholt werden. Auch wenn diese Methode nicht sofortigen Erfolg erzielt, so wird das Ohrenschmalz dennoch etwas weicher und es lässt sich mit anderen Methoden leichter entfernen.

Bitte bewerte diesen Beitrag 🙂